Strategisch günstig im Mittelmeer gelegen, erfreun sich die kristallklaren Gewässer der Balearen bei Wassersportfreunden stets zunehmender Beliebtheit, dazu hat neben ihrer natürlichen Schönheit und dem ganzjährig idealen Segelklima auch und vor allem die ausgereufte nautische Infrastruktur beigetragen, die mit erstklassigen Einrichtungen und Dienstleistungen ein unvergeßliches Urlaubserlebnis gewährleistet.


Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera vereinen mit ihren fast 19.000 Liegeplätzen in insgesamt 64 Häfen einen Großteil des Wassersportangebots im Mittelmeer. Über 80 Prozent dieser Liegeplätze befinden sich auf Mallorca. Die Höchste Auslastung wird jeweils im SOmmer erreicht, wenn annähernd alle Plätze ausgebucht sind. Während der ¨brigen Monate scwankt die Auslastungsquote zwischen 60 un 90 Prozent.


Neben ihren unübertrefflichen Sporthafenanlagen bieten die Inseln vielfältige Wassersportmöglichkeiten, einscheließlich des Tauchsports und der Sportfischerei, sowie des Segelsports. Alljährlich starten in ihren Gew&aiml;ssern hochrangige Regatten wie etwa die Copa del Rey, der Trofeo S.A.R. Princesa Sofía oder die Ruta de la Sal, an denen stets Segelsportler der Weltklasse telnehmen.


Vor ihren Küsten bieten die Balearen darüber hinaus faszinierende Unterwasserlandschaften mit idealen Voraussetzungen für den Tauchsport. Der Verband der Unterseewirtschaft informiert ger über die geeigneten Tauchgründe, sowie über Füllstationen für Preßluftflaschen. Informationen über die hervorragenden Möglichkeiten erteilt der Fischereiverband.

   Asociación de instalaciones nautico deportivas de Baleares